B! Normannia-Nibelungen

Unsere Farben


                     
         
Unsere Farben sind Grün-Weiß-Gold.
Die Farben sind das wichtigste Symbol einer Studentenverbindung.
Daher spricht man auch von Couleurverbindungen.

Die Farben finden sich in den Bändern, den Mützen und weiteren Gegenständen und Symbolen wieder.

 

  Das Wappen der Burschenschaft Normannia-Nibelungen zu Bielefeld ist angelehnt an das Wappen der Urburschenschaft um 1820. In der Mitte des Kreuzes befindet sich ein Schild mit unseren Farben und dem Zirkel. Linkes oberes Feld: Eichenkranz mit gekreuzten Schlägern. Gründungsdatum 15.05.1905. Rechtes oberes Feld: Auf blauem Grund die aufgehende Sonne. Linkes unteres Feld: Auf blau-weiß-rotem Grund, den Farben der Stadt Riesa, ein goldener Anker als Symbol des Schiffbaupolytechnikums Riesa/Elbe. Rechtes unteres Feld: Goldene Unendlichkeitsschlange als Zeichen des ewigen Bündnisses, ein goldenes Eichenblatt, als Zeichen des Landesvaters.   Der Zirkel, das heute dem Namen hinzugefügte Zeichen der Zugehörigkeit zu einer studentischen Korporation, bürgerte sich etwa um 1785 bei Orden und Corps ein. Ursprünglich wurden die Anfangsbuchstaben des vom jeweiligen Orden zuerst geführten Wahlspruchs als kunstvoll, barockes Monogramm und Geheimzeichen niedergeschrieben. Später kam mit "Vivant" oder "Vivat" als Huldigung an den jeweiligen Bund die Fassung "V(ivant) F(ratrum) C(onjuncti)" oder "V(ivat) C(irculus) F(ratrum)". Von diesem "Circulus" stammt die Bezeichnung "Zirkel", die sich erhielt, als man später "Vivat, Crescat, Floreat" las. Das ! hinter dem Zirkel ist erst seit 1820 üblich. Unser Zirkel stellt also die drei Anfangsbuchstaben V, C, F für "Vivat, Crescat, Floreat" und das N für "Normannia-Nibelungen" dar.

 



B! Normannia-Nibelungen
B! Normannia-Nibelungen
B! Normannia-Nibelungen
B! Normannia-Nibelungen