B! Normannia-Nibelungen

Aktuell


+++ XIII. Bielefelder Ideenwerkstatt / Pressemitteilung +++

Luther, Burschenschaft und 89er Revolution

Die XIII. Bielefelder Ideenwerkstatt der Burschenschaft Normannia-Nibelungen diskutierte am 24. und 25. November die Auswirkungen der revolutionären Ideen des Reformators Luther, der burschenschaftlichen Bewegung sowie der friedlichen Wende von 1989.

Dazu kamen der ehemalige "WELT am Sonntag"-Redaktionsleiter Dr. Heimo Schwilk, Islamwissenschaftler und AfD-Landtagsabgeordneter Dr. Hans-Thomas Tillschneider, der GRÜNEN-Mitbegründer Rolf Stolz sowie Burschenschaftsfunktionär Marvin Mielke als Referenten in die Schloßhofstraße 96.

Vor über 70 Teilnehmern präsentierten die Referenten ihre Thesen und Ideen, welche in einer anschließenden Podiumsdiskussion ausführlich vertieft wurden.
"Die Bielefelder Ideenwerkstatt beleuchtet politische Themen aus verschiedenen Blickwinkeln und bietet die Möglichkeit zur offenen Diskussion zwischen den Referenten und Teilnehmern - nun bereits seit 13 Jahren. Der Anspruch auf vorurteilsfreie, unabhängige, aber auch zeitgeist-kritische Bildung gehört seit jeher zur burschenschaftlichen Tradition", so der Sprecher der Bielefelder Burschenschaft.

Im Vorfeld der Veranstaltung demonstrierten am Freitagabend rund 40 Linksradikale gegen die XIII. Bielefelder Ideenwerkstatt. Zudem wurde in den Nächten zuvor mehrfach das Haus der Burschenschaft Normannia-Nibelungen in der Schloßhofstraße angegriffen und beschädigt. Der Staatsschutz ermittelt.

 



B! Normannia-Nibelungen
B! Normannia-Nibelungen
B! Normannia-Nibelungen
B! Normannia-Nibelungen